Sind eigentlich nur noch Alk-Fahrer unterwegs?

Rosenheim - Alkohol am Steuer - und kein Ende! Die Polizei erwischte jetzt gleich vier Alk-Fahrer. Eine Dame hatte sogar drei Promille.

Betrunkene im Landkreis gestoppt

In der vergangenen Nacht kontrollierten Beamte der Rosenheim Polizeiinspektion auf der Staatsstraße in Prutting einen 30-jährigen Rosenheimer mit seinem weißen Fiat. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass er 30-Jährige Alkohol getrunken hatte, da ein durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis in Höhe von 0,6 Promille zeigte. Auf den 30-jährigen Rosenheimer kommt nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, vier Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot zu.

Kurz darauf wurde ein 61-jähriger Vogtareuther einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei diesem Verkehrsteilnehmer war das Problem der Alkohol. Die Beamten stellten fest, dass der 61-Jährige weder mit dem Auto noch zu Fuß sicher unterwegs war, da der Vogtareuther deutliche Schlangenlinien fuhr und bei der Kontrolle stark torkelte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis in Höhe von 1,2 Promille zum Vorschein. Gegen den Vogtareuther wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der 61-Jährige muss mit einer erheblichen Geldstrafe rechnen. Den Führerschein musste er noch vor Ort abgeben.

Unfälle unter Alkoholeinfluss

Am Dienstag, 14. Mai, gegen 19.30 Uhr, verständigte ein 66-jähriger Autofahrer aus Bad Aibling die Rosenheimer Polizei, dass soeben sein geparktes Auto am Kauflandparkplatz in der Äußeren Münchener Straße angefahren wurde, der Fahrer sei nach dem Zusammenstoß sofort weggefahren. Zeugen hatten sich das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notiert und übergaben dies dem Geschädigten. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei eine 58-jährige Rosenheimerin als Unfallverursacherin ermitteln. Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergab rund 3 Promille Alkohol.

In der Nikolaistraße konnten Zeugen einen einparkenden Autofahrer beobachten, als er das vor ihm stehende Auto leicht touchierte. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte beim 39-jährigen Unfallfahrer aus Rosenheim deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab hier rund 1,5 Promille Alkohol.

Bei beiden Unfallverursachern wurden Blutentnahmen durchgeführt, die Führerscheine sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser