LGS-Fahne abgerissen - Polizisten beleidigt

Rosenheim - Am vergangenen Dienstag rissen ein 27- und ein 21-Jähriger eine Fahne der Landesgartenschau vom Mast. Nachdem sie dem Bahnhofsgelände verwiesen wurden, beschimpfte einer der Beiden einen Polizisten.

Am späten Dienstagabend (25. Mai) haben Beamte der Bundespolizei am Rosenheimer Bahnhof zwei Störenfriede festgenommen. Ein 27-jähriger Rosenheimer beschädigte zusammen mit seinem 21-jährigen Begleiter eine Fahne der Landesgartenschau. Die Bundespolizisten bemerkten die Männer, als sie am Bahnhofsparkplatz eine Fahne vom Mast rissen und anschließend flüchteten.

Kurz darauf konnten die Beamten die Verdächtigen stellen. Nachdem ihre Personalien erfasst worden waren, wurden sie vom Bahnhofsgelände verwiesen. Hierüber war einer der beiden offensichtlich derart erbost, dass er die Polizisten auf das Übelste beleidigte.

Nun erwartet die Störenfriede eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Der 27-Jährige muss sich außerdem wegen Beleidigung verantworten.

Pressemeldung BPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser