Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei hat in Rosenheim am Ende leichtes Spiel

Bier, Schnaps, Wurst, Chips und Brot: Betrunkener (66) lässt Abendessen in Supermarkt mitgehen

Am Montagabend (24. Januar) bediente sich ein Rosenheimer (66) in einem Supermarkt in der Innenstadt reichlich. Doch bezahlt wurde für die Ware nicht.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Rosenheim – Ein 66-jähriger Mann aus Rosenheim betrat am Montag (24. Januar) gegen 19:45 Uhr einen Supermarkt in der Ruedorfferstraße. Er entnahm aus den Regalen dann Bierdosen, mehrere Flaschen Bier, Wurst, Brot und Chips. Die Lebensmittel steckte er in seinen Rucksack und beim Vorbeigehen an der Kasse steckte der noch ein paar kleine Schnapsflaschen ein. Er ging dann aus dem Laden, ohne zu bezahlen.

Als der Mann von dem Mitarbeiter angesprochen wurde, lief der bis dahin noch Unbekannte davon und konnte zunächst noch unerkannt flüchten. Doch aufgrund der Beschreibung war der Dieb für die Beamten der Rosenheimer Polizei dann doch nicht mehr ganz so unbekannt. Der 66-Jährige wurde noch in der Nähe des Supermarkts mit samt dem Diebesgut angetroffen. Er war mit knapp einem Promille Alkohol auch leicht alkoholisiert, ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls wurde eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Andriy Popov

Kommentare