Doppeltes Unglück für Mann aus Rosenheim

Gemeiner Dieb genehmigt sich hohen "Finderlohn"

Rosenheim - Schlimmer kann es wohl nicht laufen: Erst verlor ein Mann seinen Geldbeutel mit allen wichtigen Dokumenten. Kurz darauf waren auch noch 1.000 Euro von seinem Konto "futsch".

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Gleich zweimal hatte ein 69-jähriger Mann aus Rosenheim Pech. Zunächst verlor er Mitte September im Stadtgebiet Rosenheim seinen Geldbeutel mit Ausweis, EC-Karte, Kreditkarte und sonstige Dokumente. Ende September stellte der Mann dann auf seinen Kontoauszügen fest, dass in Heufeld 1.000 Euro von seinem Konto am Geldautomaten abgehoben wurden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht über Videoaufzeichnungen den Tätern habhaft zu werden.

Hinweis der Polizei: Bei Abhandenkommen von EC- oder Kreditkarten empfehlen sich ein sofortiger Kontakt mit der Bank sowie die Sperrung der Karten unter der deutschlandweiten, kostenlosen Nummer 116116. Erforderlich sind in der Regel Kreditkartennummer, Kontonummer und Bankleitzahl.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kommentare