Advent: Mehr Verkehrskontrollen

Rosenheim - Glühwein und Weihnachtsfeiern oder Christkindlmarkt gehören einfach zusammen. Aber Vorsicht: Angetrunken Autofahren ist gefährlich!

Traditionell ist die Rosenheimer Innenstadt während der Vorweihnachtszeit ein Besuchermagnet. Auf den Weihnachtsmärkten werden neben vielen Leckereien auch alkoholische Getränke konsumiert, auch bei privaten Feierlichkeiten zur Adventszeit ist Alkohol gelegentlich mit im Spiel.

Verkehrsteilnehmer fühlen sich trotz des Konsums von Alkohol fahrtüchtig. Dies ist eine große Gefahr für den Fahrzeugführer und auch für andere Verkehrsteilnehmer.

Alkohol gilt als eine der häufigsten Unfallursachen.

In den letzten Jahren zeichnete sich eine Tendenz zu Trunkenheitsfahrten meist an den Wochenenden ab.

Zur Bekämpfung der Hauptunfallursache Alkohol führt die Rosenheimer Polizei verstärkt während der Vorweihnachtszeit Verkehrskontrollen mit Augenmerk und Schwerpunkt auf alkoholisierte Verkehrsteilnehmer durch.

Die Kontrollen werden durch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei mit unterstützt.

Am Donnerstagabend wurden zwischen 18 und 23 Uhr vermehrt in der Rosenheimer Innenstadt und den dazugehörigen Ausfallstraßen Alkoholkontrollen durchgeführt. Es wurden dabei knapp 100 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, wobei erfreulicherweise festgestellt werden konnte, dass keine betrunkenen Fahrzeugführer unten ihnen waren.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser