Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei in der Westerndorfer Straße

Mehrstündige Kontrolle führt Alkohol- und Drogensünder ans Tageslicht

Rosenheim - Die Polizeiinspektion Rosenheim führte am späten Mittwochabend eine mehrstündige allgemeine Verkehrskontrolle im Bereich der Westerndorfer Straße durch.

Hierbei wurde zunächst bei einem 41-jährigen Rosenheimer Alkoholgeruch festgestellt.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab anschließend einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Den Audi-Fahrer erwartet nun ein saftiges Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

Wenig später fiel den Beamten ein VW Golf auf. Der 20-jährige Fahrer zeigte im Rahmen der Kontrolle deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein durchgeführter Test bestätigte den vorausgegangenen Konsum von Betäubungsmitteln. Zudem führte der Rosenheimer noch eine geringe Menge Marihuana mit sich.

Der Heranwachsende hat ebenfalls ein Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg zu erwarten. Zudem muss er sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes auf ein Strafverfahren einstellen.

In beiden Fällen erhält zudem die jeweilige Führerscheinstelle einen Abdruck des Vorganges, um gegebenenfalls die charakterliche Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr als Fahrzeugführer zu überprüfen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare