Ein Monat Fahrverbot für hungrigen Kiffer

Rosenheim - Noch schnell einen Burger kaufen wollte ein Mann aus Kolbermoor. Die Kontrolle einer Polizeistreife zeigte, dass der Mann noch mehr als nur Fleisch dabei hatte.

In der vergangenen Nacht von Sonntag auf Montag, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim, einen 25-Jährigen Kolbermoorer mit seinem Pkw. Der junge Mann entgegnete den Beamten im Zuge einer ersten Kontaktaufnahme mit den Worten, dass er sich nur schnell einen Burger kaufen möchte und nun wieder nach Hause fahren wolle.

Dass der Kolbermoorer jedoch mehr zu verbergen hatte, stellte die Beamten zugleich mit fachkundigem Blick fest. Der 25-Jährige stand unter Drogeneinfluss. Dies bestätigte ein Drogenschnelltest. Schlussendlich räumte der junge Mann den Konsum von Marihuana ein. Ferner ergaben weitere polizeiliche Maßnahmen, dass eine größere Menge an Betäubungsmitteln bei dem 25-Jährigen sichergestellt wurde.

Gegen den Kolbermoorer wird nun ein Bußgeldverfahren in Höhe von 500 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot, wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet. Ferner muss sich der Mann wegen illegalen Anbau von Betäubungsmitteln verantworten. Diese Strafanzeige erhält die Staatsanwaltschaft.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser