Kennzeichen mit Moosgummi verfälscht

Rosenheim - Mit einem Buchstaben aus Moosgummi hat ein Mann das Kennzeichen an seinem Motorrad gefälscht. Das Motiv ist noch unklar, selbst der Biker konnte nicht helfen.

Am Mittwochnachmittag stellten Polizeibeamte der Rosenheimer Polizei bei einem vorbeifahrenden Motorrad einen „untypischen“ Buchstaben im Kennzeichen fest. Das Motorrad wurde daraufhin angehalten und kontrolliert. Tatsächlich stellten sie dann am Motorrad des 60-jährigen Rosenheimers fest, dass ein Buchstabe verändert wurde.

Der Rosenheimer klebte einfach einen weiteren Buchstaben aus Moosgummi auf das Kennzeichen, weshalb so ein komplett anderes Kennzeichen „entstand“.

Warum der Biker jedoch das Kennzeichen verfälschte, konnte er nicht genau erklären, da er sich in Widersprüche verstrickte. Er war jedoch immerhin überrascht, dass den Beamten dies aufgefallen ist. Gegen den 60-Jährigen wird nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Den gefälschten Buchstaben musste er noch vor Ort entfernen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser