Der Nachbar half mit dem Feuerlöscher

Trotz Feuerlöscher: Zwei Verletzte bei Fettbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein 25-Jähriger hatte in seiner Wohnung aus Versehen ein Fettfeuer entfacht. Ein Feuerlöscher war schnell zur Hand - doch Verletzte blieben nicht aus.

Zwei Personen mussten am  Donnerstagabend nach einem Brand im Rosenheimer Stadtteil Happing mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Sachbearbeitung wurde vom Kriminaldauerdienst (KDD) der Rosenheimer Kripo übernommen.

Der 25-jährige Wohnungsinhaber hatte gegen 20.40 Uhr in der Küche seiner Wohnung in dem Mehrfamilienhaus in Happing Fett auf dem Herd erhitzt, das schließlich in Brand geriet. Als das Feuer bemerkt wurde, lief die Lebensgefährtin des 25-Jährigen aus der Wohnung und holte einen Feuerlöscher von einem Nachbarn. Damit konnte der Wohnungsinhaber die Flammen selbst löschen, noch bevor die Feuerwehr eingetroffen war. Der Mann und seine 29-jährige Lebensgefährtin kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen in ein Klinikum, der 25-Jährige erlitt darüber hinaus noch leichte Verbrennungen.

Nachdem die Feuerwehr das Haus belüftet hatte, konnten die übrigen Wohnungen wieder freigegeben werden. Der Sachschaden in der Wohnung des Paares beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen vor Ort die Ermittlungen.

Polizei Oberbayern Süd Pressestelle

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser