Polizei beendet Alkoholfahrten in Rosenheim

Kolbermoorer bei Kontrolle unsicher auf den Beinen

Rosenheim - Genau den richtigen "Riecher" hatte die Polizei in der Nacht bei Verkehrskontrollen in der Innenstadt. Ein Kolbermoorer fiel dabei durch seinen unsicheren Gang auf. Schnell stellte sich heraus, warum:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 0.45 Uhr wurde in der Innenstadt von Rosenheim ein 54-jähriger Kolbermoorer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits beim Öffnen der Fahrertüre fiel den Beamten starker Alkoholgeruch beim Fahrer auf. Als dieser dann beim Aussteigen auch noch unsicher auf den Beinen stand, wurde ein Atemalkoholvortest durchgeführt, welcher mit etwa 1,8 Promille deutlich zu hoch ausfiel. Der Herr wurde daraufhin mit zur Inspektion genommen, wo eine Blutentnahme zur exakten Bestimmung der Blutalkoholkonzentration durchgeführt wurde. Den Mittfünfziger erwarten nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, eine nicht unerhebliche Geldbuße und führerscheinrechtliche Konsequenzen.

Genau eine Stunde später gegen 1.45 Uhr stach einer Streifenbesatzung erneut ein Fahrzeug im Innenstadtbereich ins Auge. Diesmal handelte es sich um einem bulgarischen Kleinbus. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte auch hier Alkoholgeruch seitens des 26-järigen rumänischen Fahrers festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Auch er wurde mit zur Ispektion genommen, um eine Blutentnahme durchzuführen. Neben einer dreistelligen Geldstrafe, welche er sofort begleichen musste, erwartet ihn ein sogenannter Sperrvermerk, welcher ihm verbietet, nochmals ein Kraftfahrzeug in Deutschland zu führen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser