Pistole und Faschingsmasken in Rosenheim

Gefährlicher "Anschein" führt zu Polizeieinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Ein aufmerksamer Bürger rief die Polizei, nachdem er auf einem Parkplatz sehr verdächtige Wahrnehmungen gemacht hatte. Als die Beamten eintrafen, schienen sich diese zunächst zu bestätigen...

Am frühen Morgen des 7. April gegen 5 Uhr wurde eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Rosenheim von einem beunruhigten Bürger angesprochen. Der aufmerksame Mann hatte auf dem Parkplatz vor einem Rosenheimer Schnellrestaurant einen verdächtigen Wagen festgestellt. Nach seiner Beschreibung konnte erim Innenraum des Fahrzeugs mehrere Faschingsmasken und eine Pistole in der Mittelkonsole erkennen. Der Mitteiler schloss aus dieser Beobachtung auf eine möglicherweise bevorstehende bzw. bereits begangene Straftat in Zusammenhang mit der Waffe und informierte die Polizei. 

Die Beamten überprüften die Angaben des aufmerksamen Mannes und mussten feststellen, dass sie der Wahrheit entsprachen. Zur Klärung des Sachverhalts wurde Kontakt zum Fahrer des verdächtigen Fahrzeugs aufgenommen. Nach kurzer Diskussion händigte dieser bereitwillig die in seinem Auto befindliche Schusswaffe aus. Dabei handelte es sich um einen täuschend echt aussenden Nachbau einer H&K P30 als Softair-Waffe

Da der Mann diese Anscheinswaffe außerhalb seines eigenen Grundstücks, zugriffsbereit in der Mittelkonsole seines Fahrzeugs führte, erwartet den Besitzer nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz. Die Anscheinswaffe wurde durch die Beamten sichergestellt. 

Die Polizei warnt eingehend davor, solche von scharfen Waffen optisch kaum zu unterscheidenden Spielgeräte außerhalb des eigenen befriedeten Besitztums mitzuführen. Davon abgesehen, dass dies durch das Waffengesetz untersagt wird, können so sehr schnell für den Besitzer eines derartigen Gegenstandes äußerst gefährliche Missverständnisse entstehen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser