Beinahe-Crash mit Verkehrsschild

Rosenheim - Zwei deutlich alkoholisierte Fahrer zog die Polizei in der Nacht auf Freitag aus dem Verkehr. Einer der Fahrer fuhr in seinen Schlangenlinien beinahe ein Verkehrsschild um.

In der vergangenen Nacht von Donnerstag auf Freitag, führten Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim mehrere Kontrollen im Landkreis von Rosenheim durch. Gegen 23 Uhr wurde eine 45-jährige Dame aus einer Chiemsee-Gemeinde mit ihrem Fiat im Gemeindebereich Prutting kontrolliert. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten starker Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis in Höhe von über 1,5 Promille.

Gegen Mitternacht fuhren die Beamten einem 50-jährigen Mann mit seinem Mercedes im Gemeindebereich Söchtenau hinterher. Der Fahrzeugführer fuhr dabei deutliche Schlangenlinien und kam hierbei sogar auf die Gegenfahrbahn. Kurz vor einem Verkehrsschild riss der 50-Jährige aus dem südlichen Landkreis Rosenheim gerade noch sein Lenkrad auf die richtige Seite, so dass er einem Unfall entging. Bei dem 50-jährigen wurde ein Promillewert in Höhe von 0,5 Promille festgestellt.

Die 45-Jährige Dame erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Den Führerschein musste sie noch vor Ort abgeben. Gegen den 50-Jährigen wird ebenfalls aufgrund der deutlichen „Schlangenlinien“ ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser