Betrunken in Rosenheimer Supermarkt

Einkauf endet für 24-Jährigen mit Anzeigenorgie

Rosenheim - Ein unanständiger Kunde benahm sich in einem Supermarkt daneben. Als die Polizei kam, ging die "Gaudi" jedoch erst richtig los. Am Ende gab es eine Verfolgungsjagd und zahlreiche Anzeigen:

Am 1. Februar gegen 19 Uhr ging bei der Polizei Rosenheim ein Anruf eines Rosenheimer Lebensmittelmarktes ein. Eine Mitarbeiterin hatte Probleme mit einem Kunden, der sich nicht zu benehmen wusste. Kurze Zeit darauf traf eine Streife beim Markt ein. Bei dem Kunden handelte es sich um einen 24-jährigen Rosenheimer. Während der Sachverhalt nun geklärt wurde und die Streitigkeit schließlich geklärt werden konnte, fiel den Beamten erheblicher Alkoholgeruch auf.

Die Mitarbeiterin erklärte, dass der Kunde mit dem Auto gekommen wäre. Dem Rosenheimer wurde ein freiwilliger Alkotest angeboten, welcher einen Wert von über zwei Promille ergab. Die Beamten gingen mit dem 24-Jährigen noch zu seinem Fahrzeug, dass er quer zur Fahrtrichtung eingeparkt hatte. Zudem wollte er den VW Polo nicht als sein Fahrzeug erkennen, obwohl er hierfür den Fahrzeugschlüssel hatte.

Bei der folgenden Überprüfung stellte sich jedoch gegenteiliges heraus. Nachdem der Rosenheimer sich vehement weigerte seine Personalien anzugeben, wurde das Fahrzeug nach möglichen Ausweispapieren durchsucht. Anstatt eines Dokumentes vom 24-Jährigen fanden die Beamten im Innenraum Cannabis

Dies nahm der Rosenheimer zum Anlass, dass er davonlief. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er jedoch in einer angrenzenen Wiese festgenommen und zur Dienststelle gebracht werden. Auch bei der folgenden Blutentnahme zeigte der 24-jährige seinen Unmut, indem er mehrmals auf den Boden der Büroräume spuckte.

Abschließend wurde noch die Wohnung des Rosenheimers durchsucht, bei der noch mehrere verschiedene Betäubungsmittel sichergestellt wurden. Den unanständigen Kunden erwarten nun Anzeigen unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer, dem Fahren unter Einfluss von Drogen, Beleidigung, Besitz von Betäubungsmitteln und eine Ordnungswidrigkeit wegen falscher Namensangabe.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser