"Reinschnuppern" bei der Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Fast 70 Schülerinnen und Schüler aus der Stadt und dem Landkreis hatten in den Osterferien die Gelegenheit, verschiedene Polizeidienststellen zu besuchen.

Voraussichtlich mehr als 1000 Ausbildungsplätze stehen bei der Bayerischen Polizei für das Jahr 2015 zur Verfügung. Daher sind die Chancen derzeit sehr gut, einen der begehrten Ausbildungsplätze zu erreichen. Im Rahmen der Nachwuchswerbung veranstaltete die Polizei in den Osterferien auch heuer wieder ihre „Schnupperlehre“ für fast 70 Schülerinnen und Schüler aus der Stadt und dem Landkreis Rosenheim.

Die „Schnupperer“ besuchten dabei verschiedene Fachdienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, wie die Kriminalpolizei und die Operativen Ergänzungsdienste mit den Hundeführern, der Einsatztechnik und vielem mehr. Bei der Autobahnpolizei in Pfraundorf waren sie live bei einer Geschwindigkeits- und Fahrzeugkontrolle dabei und besuchten Ausbildungsseminare bei der Bereitschaftspolizei in Dachau und in Eichstätt. Die Schnupperlehrlinge waren sichtlich beeindruckt von der offenen Atmosphäre in der Polizeiunterkunft und von der Art und Weise der Ausbildung. Einige wollten gleich dort bleiben, um mit der Ausbildung beginnen zu können. Für viele steht fest: „Ich bewerbe mich bei der Bayerischen Polizei!“

Informationen zur Ausbildung und zum Bewerbungsverfahren bekommen Interessierte bei den Einstellungsberatern des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Johann Bacher und Norbert Erlinghagen, unter Tel. 08031/2001017 oder sind im Internet unter www.polizei.bayern.de zu finden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser