Hochwertigen BMW sichergestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Mit gefälschten Papieren wollten zwei Italiener einen hochwertigen BMW vermutlich in Deutschland verkaufen. Die Polizei machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Am Montagmorgen konnte die Verschiebung eines BMW X3 mit italienischer Zulassung verhindert werden. Das Fahrzeug und mehrere verfälschte Dokumente wurden sichergestellt.

Am Montag, 14. Mai, gegen 9.15 Uhr, wurde ein BMW X3 mit italienischer Zulassung auf der Autobahn München – Salzburg, im Bereich Oberaudorf, von Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim einer Kontrolle unterzogen.

Die Insassen des Leasingfahrzeuges, beides italienische Staatsangehörige, händigten zunächst ihre italienischen Dokumente aus. Zum Grund der Reise befragt, gaben beide an, in Hamburg Kleidung kaufen zu wollen.

Bei einer Durchsuchung konnten die kontrollierenden Fahnder falsche Fahrzeugdokumente für den BMW und verfälschte Personaldokumente sicherstellen. Es war wohl beabsichtigt, das Fahrzeug mit einer „verfälschten Fahrzeugidentität“ in Deutschland bzw. in Mittel- oder Nordeuropa zu verkaufen.

Dies konnte durch die Sicherstellung des Fahrzeuges und der Falschdokumente verhindert werden. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 35.000 Euro.

Den beiden vorläufig festgenommenen Kurierfahrern ist nach derzeitiger Sachlage strafrechtlich das Mitführen von Falschdokumenten vorzuwerfen. Beide wurden nach Abschluss aller kriminalpolizeilicher Maßnahmen gegen Auflagen, d. h. der Bestimmung eines Zustellungsbevollmächtigen, entlassen.

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser