Nach Alkohol-Fahrt an Hauswand uriniert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - In Schlangenlinien ging es dahin - bis die Polizei sie stoppte. Die Rede ist von betrunkenen Radfahrern, von denen sich einer dann noch weiter daneben benahm.

Am 18. Juli sind der Polizeiinspektion alkoholisierte Verkehrsteilnehmer ins Netz gegangen. Um 20.15 Uhr wurde durch Mitglieder der Sicherheitswacht Rosenheim mitgeteilt, dass sie soeben einen alkoholisierten Radfahrer in der Ebersberger Straße in Rosenheim angetroffen haben, welcher darüber hinaus noch für jeden sichtbar an eine Häuserwand urinierte.

Die hinzugerufene Polizeistreife stellte die Personalien des 57-jährigen Rosenheimers fest und führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lag mit knapp über 2,0 Promille weit über dem Wert von 1,6 Promille, bei dem ein Radfahrer als absolut fahruntüchtig gilt. Gegen den Rosenheimer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Gegen 22.15 Uhr ging über Notruf die Mitteilung einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin ein, dass soeben ein Radfahrer in Schlangenlinien die Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen stadtauswärts befährt. Bei dem kurz danach durch eine Polizeistreife angetroffenen 37-jährigen aus Garmisch-Partenkirchen wurde beim Alkoholtest ein Wert von 2,5 Promille ermittelt. Auch er liegt damit weit über dem Rosenheim wieder zwei alkoholisierte Grenzwert. Deshalb wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt und den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Hierbei wird nochmals an die Bevölkerung appelliert, das Fahrrad stehen zu lassen bzw. zu schieben, wenn die getrunkene Alkoholmenge nicht eingeschätzt werden kann. Für Trunkenheit im Verkehr sieht das Gesetz eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine empfindliche Geldstrafe vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser