Mit 100 km/h bei Rot über die Ampel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen/Rosenheim - Mit betrunkenen Autofahrern musste sich in der Nacht die Polizei herumschlagen. Ein Mann aus Bad Aibling fiel dabei besonders negativ auf.

Am Donnerstag, 20. September, gegen 21.30 Uhr wurde in Stephanskirchen ein 42-jähriger Autofahrer aus dem südlichen Landkreis einer Verkehrskontrolle unterzogen. Den kontrollierenden Beamten fiel sofort die starke Alkoholfahne auf. Ein durchgeführter Atemalkoholwert zeigte einen Wert von rund 1,6 Promille Alkohol an.

Am Freitag, 21. September, gegen 1.30 Uhr fiel dann einer Streifenbesatzung ein Pkw auf, der mit rund 100 km/h durch die Innenstadt raste. Auch das Rotlicht an einer Ampel ignorierte der Autofahrer völlig. Wenig später konnte das Fahrzeug dann angehalten und gestoppt werden. Der 42-jährige Mann aus Bad Aibling äußerte gegenüber den Beamten, dass er das Rotlicht zwar wahrgenommen hat, aber schließlich sei kein Gegenverkehr gekommen, da könne man ruhig bei Rot über die Ampel fahren.

Die Polizei vermutete aber aufgrund seines Verhaltens eine andere Ursache. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille Alkohol. Beide Fahrzeugführer mussten noch vor Ort ihren Führerschein abgeben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser