Vor der Fahrt zu tief ins Glas geschaut

Rosenheim - Bei einer Fahrzeugkontrolle hatten die Polizeibeamten einen guten "Riecher". Sie bemerkten, dass der Fahrer alkoholisiert am Steuer saß.

Im Laufe der vergangenen Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim einen 38-Jährigen Rosenheimer mit seinem Mercedes. Zugleich nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch wahr. Dass sich die Beamten auf ihre Nase verlassen konnte und somit den richtigen „Riecher“ hatten, zeigte ein durchgeführter Atemalkoholtest. Dieser brachte ein Ergebnis in Höhe von knapp einem Promille zum Vorschein.

Die Fahrt war für den 28-Jährigen zugleich vorbei. Gegen ihn wird ein Bußgeldverfahren in Höhe von 500 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser