Mit Tempo 90 durch die Kufsteiner Straße

Uneinsichtiger Raser gefährdet auch noch eigenes Baby

Rosenheim - Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Kufsteiner Straße hat die Polizei einen Raser mit Tempo 90 aus dem Verkehr gezogen. Auf der Rückbank befand sich ein ungesichertes, zwei Monate altes Kind.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde durch die Polizeiinspektion Rosenheim eine Geschwindigkeitsmessung auf der Kufsteiner Straße in Rosenheim durchgeführt. Dabei mussten vier Verkehrsteilnehmer beanstandet werden, weil sie mit teils stark überhöhtem Tempo unterwegs waren. Alle vier erwartet eine Bußgeldanzeige. 

Ein Herr aus Rosenheim muss dabei neben einem deftigen Bußgeld auch mit einem einmonatigen Fahrverbot und zwei Punkten rechnen, weil er mit 90 Kilometern pro Stunde im Ortsbereich unterwegs war - normal ist Tempo 50 - und sein zwei Monate altes Kleinkind ohne jegliche Sicherung in der Babyschale auf dem Rücksitz lag. 

Dahingehend musste ihm eindringlich erklärt werden, dass die haltende Hand der Ehefrau nebendran - vor allem bei einem möglichen Verkehrsunfall - sicher nicht ausreichend wäre. Nachdem die Babyschale mit Gurt gesichert wurde, konnte die Familie die Fahrt in den Urlaub fortsetzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser