Raubüberfall in Rosenheim

+
Spurensuche nach dem Raubüberfall.

Rosenheim - Zwei bislang unbekannte Täter haben in der Innenstadt eine Schneiderei überfallen. Trotz Großfahndung mit einem Helikoptereinsatz sind die beiden weiter auf der Flucht.

Lesen Sie hier die Erstmeldung mit Video und Fotostrecke:

Raubüberfall in Rosenheimer Innenstadt

Am Freitag den 30. März haben in den Mittagsstunden zwei unbekannte Täter eine Schneiderei im Stadtzentrum überfallen. Die Männer konnten mit der Beute trotz Großfahndung entkommen.

Zwei männliche Täter, beide unbewaffnet, haben am Freitag gegen 12.20 Uhr das Geschäft in der Straße „Am Esbaum“ im Stadtzentrum von Rosenheim überfallen. Während der eine den Geschäftsmann fixierte, dieser befand sich alleine in der Schneiderei, griff der andere in die Kasse. Anschließend flüchteten die beiden Männer mit dem Bargeld in Richtung Samerstraße, Innenstadt.

Die sofort eingeleitete Großfahndung mit Polizeihubschrauber verlief ohne Erfolg, die Männer sind weiterhin flüchtig.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

• ca. 28 Jahre alt, ca. 180 cm, korpulent, rundes Gesicht, kurze blond gelockte Haare, helle Hose, helle Sweat-Shirt-Jacke.

• ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm, schlank, schmales Gesicht, dunkle Hautfarbe, 3-Tages-Bart, schwarze Sonnenbrille, schwarze Jeans, schwarzes Kapuzen-Shirt mit auffälligen Symbol/Schriftzeichen auf der Brust.

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen haben sich die beiden Männer bereits vor ca. 2 Tagen im Umfeld der Schneiderei aufgehalten. Sie wurden durch einen Zeugen in einem Hauseingang unmittelbar am Geschäft gesehen.

Hinweise zu den beiden Männern und dem Raubüberfall nimmt die Kriminalpolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 200-0, oder jede andere Polizeidienststelle, entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser