Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Fünf Männer prügeln vor Schnellrestaurant auf Rosenheimer (25) ein

Rosenheim - Am Mittwochabend kam es vor einem Schnellrestaurant in der Münchner Straße zu einer Schlägerei. Dabei wurde ein 25-jähriger Rosenheimer verletzt.

Vor einem Schnellrestaurant in der Münchner Straße kam es am Mittwoch, den 28. November, gegen 21 Uhr zu einer Schlägerei zwischen fünf Personen.

Drei Männer, wohnhaft in Rumänien, im Alter von 18, 37 und 38 Jahren, gerieten mit anderen Gästen in einen Streit. Die Ursache des Streites konnte im Nachgang niemand mehr konkret benannt werden. Nach derzeitigen Ermittlungen gingen die drei Rumänen auf einen 25-jährigen Rosenheimer los und schlugen auf ihn ein. Zeugen gaben auch an, dass mit einem Gegenstand eingeschlagen wurde. Dieser Gegenstand wurde nicht näher beschrieben und konnte später auch nicht aufgefunden werden. In die Schlägerei mischte sich dann ein weiterer, namentlich bisher nicht bekannter Mann ein.

Nachdem nun alle vier Personen auf den Rosenheimer einschlugen, kamen ihm andere Gäste zu Hilfe und die Tätergruppe lief aus dem Restaurant. Der Geschädigte erlitt im Brust-/Kopfbereich leichte Verletzungen und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Im Nahbereich konnten drei Täter durch die Polizei festgenommen werden, der vierte Täter ist bisher noch flüchtig. Von der Beschreibung konnte bisher lediglich angegeben werden, dass es sich um einen Mann handelte.

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte beim 38-jährigen Rumänen in dessen Rucksack umfangreiches Diebesgut, wie Parfüms und Bekleidung, sichergestellt werden. Hier laufen die Ermittlungen, woher das Diebesgut stammt.

Die Polizei Rosenheim hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim wurde gegen die beiden Haupttäter, der 37 bzw. 38 jährige Rumäne, Haftantrag gestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare