Pressemeldung Polizei Rosenheim

Wegen eines verlorenen Handys: Schlägerei zwischen Nachbarn in Rosenheim

Rosenheim - Am Dienstag kam es zwischen zwei Nachbarn wegen eines Handy zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Beide erlitten Verletzungen und die Polizei ermittelt:

Ein 30-jähriger Rosenheimer fragte seinen 21-jährigen Nachbarn, ob er sein Handy gefunden habe, denn er hat es wohl irgendwo im Hausflur oder Keller verloren. Der 21-Jährige verneinte dies und es kam zu einem Streit zwischen den beiden Männern vor der Wohnungstür.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, ging der 30-Jährige dann zurück in seine Wohnung, um kurz danach erneut den 21-Jährigen zur Rede stellen zu wollen. Erneut untermauerte der 21-Jährige, das Handy nicht zu haben und plötzlich schlug der 31-Jährige mit einer Glasflasche frontal auf den Kopf seines Kontrahenten. Es kam dann zu einer Schlägerei, beide verletzten sich dadurch im Brust-/Gesichtsbereich. Durch den Flaschenwurf erlitt der 21-Jährige keine ernsthaften Verletzungen.

Im Rahmen der Aufnahme durch eine Streife der Rosenheimer Polizei konnte ein Handy in der Hosentasche des 21-Jährigen auch aufgefunden werden, ob es das Handy des anderen Bewohners war, konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden, da beide ambulant behandelt werden mussten. Um einen weiteren Streit für diese Nacht zu verhindern, suchte sich der 21-Jährige einen anderen Schlafplatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie des Verdachts der Handyunterschlagung aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT