„Schrottautos“: mal zu schnell, mal zu langsam

Rosenheim - Bei Verkehrskontrollen auf der A8 wurden am Donnerstag einige Fahrzeuge angehalten, die eindeutig die Verkehrssicherheit gefährdeten.

Im Bereich Frasdorf auf der A8 war am 28. Juni ein serbischer Pkw mit Anhänger wesentlich zu schnell unterwegs. Eine Streife der Schwerverkehrsgruppe der Rosenheimer Verkehrspolizei hielt den Fahrer zur Kontrolle an.

Bei der technischen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Anhänger absolut verkehrsunsicher war. Die Gründe: defekte Bremsen, keine Beleuchtungseinrichtungen und ein fehlendes Abreisseil. Das Gespann wurde sofort aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer musste wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung und des defekten Anhängers eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.

Dabei wurde den Beamten bekannt, dass er bereits in Ungarn am selben Tag eine gesalzene Strafe wegen überhöhter Geschwindigkeit bezahlen durfte.

Das Gegenteil war bei einem extrem langsam fahrenden albanischen Pkw Mercedes AMG der Fall. Auch dieser wurde einer Kontrolle unterzogen.

Die technische Überprüfung ergab, dass die hydropneumatische Federung der Vorderachse rechts defekt war. Deshalb stand das Fahrzeug deutlich schief und der Reifen stand teilweise am Kotflügel an.

Auch dieser Pkw wurde aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer musste bei der Polizei außerdem eine Sicherheitsleistung hinterlegen und seinen Mercedes vor der Weiterfahrt reparieren lassen.

Pressemitteilung Verkehrspo​lizeiinspe​ktion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser