Siegesfeier endet mit Fahrverbot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein 37-Jähriger feierte den Sieg seiner Mannschaft etwas ausgiebiger. Als er betrunken am Steuer seines Autos gestoppt wurde, war die Euphorie wie weggeblasen:

Ein 37-jähriger Mann aus dem nördlichen Rosenheimer Landkreis feierte den zuvor errungenen Sieg seiner Sportmannschaft in einer Vereinsgaststätte. Bei der Feier hat er zu viel Alkohol getrunken und fuhr trotzdem mit seinem Auto nach Hause.

In der Enzensperger Straße in Rosenheim wurde er durch eine Streife der Polizeiinspektion Rosenheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte leichter Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der durchgeführte Alkoholtest zeigte einen Wert von über 0,5 Promille.

Den Sieg seiner Mannschaft wird er vermutlich nun immer mit der begangenen Ordnungswidrigkeit in Verbindung bringen. Er wird spätestens daran erinnert, wenn ihm der Bußgeldbescheid mit der Anordnung eines Fahrverbotes zugestellt wird. ´

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser