In Zaisering, Stephanskirchen und Rosenheim

Polizei greift durch: Drogen, Alkohol und kein Führerschein

Rosenheim/Stephanskirchen - In der Nacht von Freitag auf Samstag stoppten die Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim wieder einige offensichtlich unbelehrbare Autofahrer. 

Zunächst ereignete sich gegen 22 Uhr auf der Staatsstraße 2395 im Bereich ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Die Unfallverursacherin, die Fahrerin eines schwarzen Fiat Punto, flüchtete von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streifenbesatzung den Wagen kurz darauf bei Zaisering feststellen. Die 60-Jährige aus Vogtareuth hatte über 1,4 Promille, ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Kurz vor 23 Uhr kontrollierte eine Streife einen Suzuki in der Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen. Der 22-jährige Fahrer aus Siegen hatte über 1,1 Promille im Blut und gab zudem an, in den letzten Tagen Drogen zu sich genommen zu haben. Bei der weiteren Sachbearbeitung auf der Dienststelle stellte sich zudem heraus, dass der Mann gar keinen Führerschein besitzt.

Letztlich wurde gegen 3 Uhr in der Ebersberger Straße in Rosenheim noch ein BMW angehalten, der 25-jährige Fahrer aus Ainring kam am Alcomaten auf gut 1,5 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser