Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Große Gruppe gerät in lautstarken Streit

Rosenheim - Lautstark pöbelten etwa 20 bis 30 Personen am frühen Morgen des Totensonntags an der Prinzregentenstraße herum. Das hat nun auch Konsequenzen für einen Lokalbesitzer:

In den frühen Morgenstunden des durch das Feiertagsgesetz besonders geschützten Totensonntags kam es in der Prinzregentenstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 20 bis 30 Personen umfassenden Gruppe. Vor Ort konnten zwar zunächst keine Straftaten festgestellt werden, die anwesenden Personen zeigten sich allerdings wenig kooperativ und störten die Nachtruhe der Anwohner erheblich.

Da sich die Gruppe zuvor größtenteils in einem nahegelegenen Lokal bzw. dessen Außenbereich aufgehalten hat, muss der Betreiber nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Der Betrieb hätte an diesem stillen Feiertag spätestens um 2 Uhr eingestellt werden müssen.

Pressemeldung Polizeinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare