Stichflamme verletzt einen Studenten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Zubereitung einer Feuerzangenbowle hatte eine Gruppe von Studenten nicht im Griff. Einer musste am Ende ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Weihnachtsfeier einer Studentengruppe am Samstag Abend in der Westerndorfer Straße endete für einen Teilnehmer im Krankenhaus. Die Studentenwohngruppe kochte gemeinsam eine Feuerzangenbowle, als einer der jungen Männer das kochende Getränk mit 75-prozentigem Rum aufbessern wollte. Dabei geriet etwas von dem Rum auf die heiße Herdplatte und es entstand eine Stichflamme, welche einen 26-Jährigen im Gesicht und Brustbereich traf. Er wurde mit Verbrennungen ins Klinikum Bogenhausen verbracht. Gegen den 22-Jährigen Verursacher wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser