Helme können Schlimmeres verhindern

Üble Fahrrad-Unfälle in Rosenheim am Donnerstag - Mehrere Verletzte

Rosenheim - Zu gleich mehreren Fahrrad-Unfällen kam es am Donnerstag (30. Juli) in Rosenheim.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Rosenheim, Happinger Straße, 30. Juli, 18 Uhr

Ein 40-jähriger Rosenheimer wollte mit seinem Rennrad von der Fahrbahn auf den Radweg im Bereich der Happinger Straße wechseln. Beim Auffahren auf den Radweg verkeilte sich der Vorderreifen in einer Abflussrinne und der Rosenheimer kam alleinbeteiligt zu Sturz. Er verletzte sich im Schulterbereich und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Bad Aibling verbracht. Der Fahrradfahrer trug einen Helm und schützte ihn auch vor entsprechenden Verletzungen im Kopfbereich, da deutliche Kratzspuren am Helm vom Aufschlag auf dem Asphalt sichtbar waren. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Fremdverschulden ist auszuschließen.


Rosenheim, Welfenstraße, 30. Juli, 13 Uhr

Ein 62-jähriger Radfahrer aus Rosenheim befuhr mit seinem Fahrrad die Mangfallstraße in südliche Richtung. Plötzlich verfing sich von seinem Rucksack ein Klettband in den Speichen des Hinterrades und der Rosenheimer stürzte daraufhin alleinbeteiligt. Er verletzte sich im Arm-/Schulterbereich und wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Rosenheim, Äußere-Münchener-Straße, 30. Juli, 15 Uhr

Ein 70-jähriger Rosenheimer befuhr die Äußere-Münchener-Straße mit seinem Fahrrad und kam nach eigenen Angaben zu weit mittig und kollidierte daraufhin mit einem anderen Fahrradfahrer. Der Rosenheimer stürzte und zog sich eine Verletzung im Gesicht zu. Er sprach dann kurz mit dem anderen Radfahrer, dieser schilderte ihm es sei nichts passiert und beide fuhren wieder weiter. Kurz danach benötigte der Mann aber einen Arzt, da seine Schmerzen immer größer wurden und eine ambulante Behandlung war die Folge. Der 70-Jährige trug keinen Helm. Die Rosenheimer Polizei bittet den bisher unbekannten Fahrradfahrer, sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare