Schwer verletzter Radler kommt aus Kolbermoor

Rosenheim - Ein Radfahrer wurde am Donnerstagmorgen in der Georg-Aicher-Straße von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt. Zunächst war seine Identität unklar.

Am 13. Dezember, gegen 4.20 Uhr, kam es in Rosenheim in der Georg-Aicher-Straße zu einem Unfall mit einem schwerst verletzten Radfahrer. Ein Bad Aiblinger Pkw-Fahrer befuhr die Georg-Aicher-Straße in Richtung Innenstadt. Ein Radfahrer wollte die Georg-Aicher-Straße auf Höhe der Oberaustraße überqueren. Im Bereich der Fahrbahnmitte kam es zum Zusammenstoß.

Der Radfahrer wurde schwerst im Oberkörperbereich verletzt. Der Fahrradfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Rosenheim zur Notversorgung verbracht. Später erfolgte die Verlegung in ein anderes Krankenhaus, der Zustand ist lebensbedrohlich.

Am Pkw des Aiblingers entstand erheblicher Sachschaden. Zur Unfallaufnahme wurde von einem Sachverständigen ein Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs erstellt, auch ob am Fahrrad die lichttechnischen Einrichtungen in Betrieb und funktionsfähig waren.

Zur Unfallaufnahme musste der Bereich Georg-Aicher-Straße für etwa zwei Stunden vollständig gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Identität des Radfahrers geklärt

Nachdem zunächst die Identität des Fahrradfahrers unklar war, ist sie nun geklärt. Laut Polizei handelt es sich um einen 49-jährigen Mann aus Kolbermoor.

Zum Unfallhergang können weiterhin aber keine konkreten Angaben gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft Rosenheim hat Gutachten in Auftrag gegeben.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser