Von Straße abgedrängt und geflüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Gleich zwei schwere Unfälle ereigneten sich am Sonntag. Beim Schwaiger Kreisel wurde ein 20-Jähriger von der Straße abgedrängt. Der Unfallverursacher flüchtete.

19-Jährige mit mehreren Schutzengeln

Am 14. Juli, gegen 8.30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße RO53 zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Eine 19-Jährige aus der Gemeinde Schechen kam aus bislang ungeklärter Ursache auf der RO53 von Hochstätt her kommend in Richtung der Anschlussstelle zur B15 nach links von der Fahrbahn ab. Sie kam erst in einem angrenzenden Bachbett auf der Seite liegend zum Stehen. Bei dem Unfall wurden weder sie, noch ihr 16-jähriger Beifahrer verletzt. Zur Bergung des Fahrzeuges musste die Feuerwehr aus Hochstätt mit ca. 15 Mann anrücken. Außerdem war ein Abschleppunternehmen vor Ort. Die Kreisstraße musste für die Bergung für ca. 45 Minuten komplett gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Pkw abgedrängt und geflüchtet

Am Sonntagnachmittag, gegen 15 Uhr, war ein 20-jähriger Rosenheimer mit seinem BMW auf der Miesbacher Straße , Höhe Panorama-Kreuzung, Richtung Schwaiger Kreisel unterwegs, als er plötzlich vom Fahrer eines links neben ihm fahrenden silbernen Mercedes mehr oder weniger abgedrängt wurde, weil dieser direkt vor ihm nach rechts auf seine Fahrspur zog. Der Rosenheimer musste nach rechts ausweichen und fuhr dabei gegen den Randstein, wobei seine Felge beschädigt wurde. Von dem Mercedes ist nur noch bekannt, dass er ein Rosenheimer Kennzeichen hatte. Wer den Vorfall beobachtet hat und Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben kann, soll sich bitte bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter Tel.: 08031/200-2200 melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser