Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Samstag auf der A93

Unachtsamkeit führt zu Verkehrsunfall

Rosenheim - Eine 34-Jährige fuhr am Samstagnachmittag, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die A93. Ein Kradfahrer konnte nicht mehr rechtseitig bremsen und stürzte auf die Fahrbahn.

Ein Unfall im Baustellenbereich auf der A93 sorgte am späten Samstagnachmittag für Behinderungen. Eine 34-Jährige aus Oberfranken fuhr mit ihrem Opel Zafira aus dem Parkplatz Heuberg auf die durchgehende Fahrbahn ein, ohne auf den durchgehenden Verkehr zu achten

Der 46-jährige italienische Fahrer eines Tanklastzugs, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, musste stark abbremsen und nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Opel zu verhindern, was ihm auch gelang. 

Der 44-jährige Fahrer eines dort fahrenden Audi A4 musste daraufhin ebenfalls stark abbremsen, um nicht auf den ausweichenden Sattelzug aufzufahren. Ein hinter dem Audi herfahrender 26-jähriger Österreicher konnte mit seinem Krad KTM nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr auf den Audi auf und stürzte auf die Fahrbahn. Er erlitt eine Verletzung an der Schulter und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Am Audi entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro, er blieb jedoch fahrbereit. Das Krad dagegen wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Da die Unfallfahrzeuge anfangs den rechten Fahrstreifen blockierten, wuchs ein Rückstau von mehreren Kilometern an, der sich erst nach einer Stunde wieder abgebaut hatte.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare