Unfall auf der Ebersberger Straße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Freitag gegen 14.45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Ebersberger Straßebei dem eine 49-jährige Frau aus Rosenheim leicht verletzt wurde.

Ein 23-jähriger Rosenheimer wollte aus einer Baustelle, gegenüber der Esso Tankstelle, in die Ebersberger Straße einfahren. Dabei übersah er die 49-Jährige, welche mit ihrem Pkw in Richtung Westerndorf fuhr. Mit ihr in ihrem Renault Twingo, auf dem Beifahrersitz, saß ihre elfjährige Tochter.

Der 23-Jährige fuhr frontal gegen die rechte Seite des Twingos. Der Rosenheimer schob seine Unfallgegnerin dabei auf die Gegenfahrbahn. Ihr Pkw wurde auf diese Weise auf den Mini eines unfallursächlich unbeteiligten Bad Aiblingers geschoben. Dieser befuhr die Ebersberger Straße, zusammen mit seiner Frau, in Richtung Innenstadt.

Bis auf die Rosenheimerin, die mit Verdacht auf Schleudertrauma, mit dem Rettungswagen, ins Klinikum Rosenheim eingeliefert wurde, blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Der Pkw der Rosenheimerin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Dafür musste die Straße für wenige Minuten gesperrt werden. Dies führte zu einem kurzzeitigen Rückstau in beide Fahrtrichtungen auf der Ebersberger Straße. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © gbf (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser