Unfall auf der Miesbacher Straße

Verletzte, hoher Sachschaden, lange Straßensperrung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Einen Unfall mit Verletzten und hohem Sachschaden gab es am Samstagnachmittag auf der Miesbacher Straße.

Am Samstag ereignete sich kurz vor 16 Uhr auf der Umgehungsstraße am Einschleifer der Innsbrucker Straße in Fahrtrichtung Stephanskirchen ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Innsbrucker Straße auf die Umgehungsstraße in Fahrtrichtung Stephanskirchen einfahren. Hierbei geriet der Mechatroniker auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW Caddy, welcher von einem 47-jährigen Unterhachinger gesteuert wurde.

Alle Unfallbeteiligten wurden hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht, jedoch waren zum Glück keine schwereren Verletzungen zu beklagen, so dass alle das Krankenhaus wieder verlassen konnten. Beide Autos wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt.

Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig waren und das Wrack des Mercedes die Fahrbahn blockierte, musste die Umgehung für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr übernahm hierbei die Umleitung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pic ture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser