Nach Unfall einfach geflohen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Nach einem ziemlich heftigen Crash auf der Umgehungsstraße ergriff der Verursacher einfach die Flucht. Bis jetzt konnte die Polizei ihn noch nicht fassen:

Am Freitag gegen 5.50 Uhr kam es zu einem schweren Unfall. Zwei Rosenheimerinnen fuhren mit ihrem Fiat auf der Miesbacher Straße von Rosenheim nach Stephanskirchen. Als sie gerade die Einfahrt, welche von der Innsbrucker Straße kommt, passierten, schoss aus dieser Einfahrt plötzlich ein Pkw auf die Miesbacher Straße. Der Pkw krachte in die vordere Seite des Fiat und schleuderte danach um seine eigene Achse. Danach wendete der Unfallfahrer und fuhr mit quietschenden Reifen in Richtung Stephanskirchen davon.

Die beiden Damen im Fiat wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und wurden ins Klinikum Rosenheim verbracht. Der Fiat wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Trotz einer intensiven Fahndung konnte bis jetzt der flüchtige Pkw-Fahrer nicht gefasst werden.

Auf Grund der Spuren am Unfallort wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem unfallverursachende Pkw um einen blauen VW Polo älteren Baujahrs handelt, welcher auf der Fahrerseite erheblich beschädigt sein muss. Zudem zersplitterten bei dem Pkw die linke Seiten- bzw. Frontscheibe. Alle aufgefunden Teile wurden sichergestellt und an die Unfallfluchtfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim zur Auswertung übergeben. Die Polizeiinspektion Rosenheim sucht nun nach weiteren möglichen Zeugen. Falls Sie den gesuchten Pkw gesehen haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 08031 200-2200.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser