Mit 130 Sachen durch die Stadt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei einer Verkehrskontrolle fuhren in der vergangenen Nacht viele Autofahrer deutlich zu schnell. Den Vogel schoss allerdings ein 21-Jähriger ab:

Beamte der Rosenheimer Polizei führten in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai in der Miesbacher Straße eine mehrstündige Verkehrsüberwachung mittels Lasermessgerät durch.

Im Rahmen der Kontrollaktion wurden mehrere Verkehrsteilnehmer wegen zum Teil erheblicher Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angehalten und kontrolliert. Drei Pkw-Lenker müssen mit einem einmonatigem Fahrverbot, Punkten in Flensburg sowie einen Bußgeld rechnen.

Ein 21-jähriger BMW-Fahrer aus dem Stadtgebiet Rosenheim wurde mit einer Geschwindigkeit von rund 130 km/h, statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

Ihn erwartet neben der Geldbuße und den Punkten in Flensburg ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser