Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrunkener greift Rettungskräfte an

Rosenheim - Ein 28-Jähriger blickte am Dienstag zu tief ins Glas, verletzte sich und griff im Anschluss die herbeigerufenen Rettungskräfte an. Wo sein Ausraster endete:

In den Mittagsstunden des Dienstags ereignete sich ein Zwischenfall, bei dem ein Mitarbeiter einer örtlichen Rettungsorganisation beinahe verletzt worden wäre.

Ein aggressiver und betrunkener 28-Jähriger aus Rosenheim verletzte sich vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung im Gesicht und am Schädelknochen. Als ein hinzugerufener Rettungsassistent ihn versorgen wollte, versuchte er diesem mit einer Faust anzugreifen. Der Angriff war Gott sei Dank nicht von Erfolg gekrönt.

Der Betroffene konnte durch die hinzugeeilte Rosenheimer Polizei fixiert werden, sodass er keinen Personen einen Schaden zufügen konnte. Anschließend wurde der Betroffene gefesselt ins Klinikum Rosenheim zu einer gründlichen Untersuchung gebracht.

Aufgrund des Angriffs gegen die Mitarbeiter des Rettungsdienstes wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Widerstand gegen Personen, welche Vollstreckungsbeamten gleichstehen, eingeleitet.

Zur weiteren Versorgung wurde der Betroffene dann ins Inn-Salzach-Klinikum verbracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare