Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor Monaten "durchgebrannt"

Vermisste Tirolerin (15) am Rosenheimer Bahnhof aufgegriffen

Rosenheim - Monatelang war sie verschwunden, jetzt wurde eine Jugendliche aus Tirol am Bahnhof gefunden.

Die Bundespolizei hat in einem Regionalzug eine vermisste 15-Jährige aus Tirol wiedergefunden. Die jugendliche Serbin wurde am Rosenheimer Bahnhof in Gewahrsam genommen. Sie konnte am Mittwoch der Obhut des Jugendamtes anvertraut werden. 

Die Minderjährige wurde von den Bundespolizisten im Rahmen der Grenzkontrollen im Zug nach Rosenheim festgestellt. Sie war in Begleitung ihres 16-jährigen deutschen Freundes und konnte sich mit österreichischen Aufenthaltspapieren ausweisen. Bei der Überprüfung ihrer Personalien fanden die Beamten heraus, dass sie europaweit gesucht wurde. 

Der telefonischen Auskunft des Vaters zufolge war die vermisste Tochter schon seit Monaten „durchgebrannt“. Die Bundespolizei schaltete das Rosenheimer Kreisjugendamt ein. Dieses übernahm vorerst die weitere Betreuung der Ausreißerin.

Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Rosenheim

Kommentare