Video beweist gefährlichen Vandalismus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Videoüberwachung hat der Rosenheimer Polizei bei der Suche nach mehreren Personen geholfen, die mutwillig Gullydeckel entfernt hatten.

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei Rosenheim verständigt, dass eine Personengruppe mehrere Gullydeckel aus der Verankerung herausgehoben hat, die schweren Deckel zu Seite geworfen haben und nun die entstandenen Öffnungen ungesichert frei stehen.

Vor Ort konnten tatsächlich sieben offene Schächte festgestellt werden. Die Personengruppe konnte kurz danach in der Münchner Straße angetroffen werden. Ein Taxifahrer fuhr über einen weiteren, schräg herausgehobenen Deckel, nur durch Glück hielt der Deckel dem Gewicht des Fahrzeuges stand. Auch bei der Anfahrt konnte ein Fahrradfahrer gesichtet werden, der die Gefahr noch rechtzeitig erkannte und ein Ausweichmanöver einleitet, nur durch Mühe konnte er sich auf dem Fahrrad halten.

Nachdem die Personengruppe, bestehend aus einer Frau und drei Männern, angehalten wurde, wollten sie mit der Sache „Nichts“ zu tun haben. Sie gaben sich unschuldig und meinten nur, dass es jemand anderes war.

Die Videoüberwachung sprach hier aber einen eindeutigen Beweis. Auf dem Video ist klar zu erkennen, wie sich zwei der Männer aus der Gruppe an den Gullydeckeln zu schaffen machten und diese heraus hoben. Erneut half die Videoüberwachung bei der Klärung einer Straftat.

Die beiden Männer, ein 24 und 26 jähriger aus Bad Aibling, müssen sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser