Raufbolde auf Video

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Zahlreiche Besoffene und ein Mann, der eigentlich nur schwimmen wollte, beschäftigten in der Nacht die Polizei. Am Salzstadel half den Gesetzteshütern einmal mehr die Videoaufzeichnung.

In der Nacht auf Samstag, den 3. November, hatte die Rosenheimer Polizei mehrere Einsätze zu bewältigen. Die meisten davon wurden von alkoholisierten Nachtschwärmern verursacht.

Den Anfang machte jedoch gegen 21 Uhr ein Rentner, der von Passanten beobachtet wurde, wie er in den Inn stieg. Wie sich heraus stellte, nahm der Mann aus gesundheitlichen Gründen dort ein Bad. Um kurz vor Mitternacht trafen am Busbahnhof drei 23-jährige Rosenheimer aufeinander. Es drohte zu einer Schlägerei zu kommen. Die frühzeitig verständigte Polizei konnte Schlimmeres verhindern und die Streithähne trennen.

Gegen 3 Uhr fiel den Beamten ein 41-jähriger Mann vor die Füße. Wie sich herausstellte, bedurfte der Mann ärztlicher Hilfe. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 4 Uhr kam es am Salzstadel zu einer Auseinandersetzung zwischen insgesamt sieben teils stark alkoholisierten Nachtschwärmern im Alter von 17 bis 27 Jahren. Darunter auch vier Mädchen. Da die Auseinandersetzung auf der Videoüberwachung aufgezeichnet wurde, konnte die Polizei Rosenheim schnell reagieren und die Beteiligten trennen. Zu schweren Verletzungen kam es nicht, die Beteiligten hatten Alkoholwerte zwischen ein und zwei Promille. Nun erwartet sie ein Strafverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser