Deo und Feuerzeug war die falsche Kombi

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Gleich zweimal gab es am Abend Feueralarm: Einmal war ein Kleinkind schuld, beim zweiten Mal sollte auf unkonventionelle Weise ein Wespennest entfernt werden...

Innerhalb einer knappen Stunde kam es in Rosenheim am Freitag gleich zu zwei Bränden. Zunächst gerieten gegen 18:30 Uhr in der Waldenburger Straße in Rosenheim eine Hecke und ein Gartenhäuschen in Brand, nachdem der dortige Mieter auf unkonventionelle Weise versucht hatte, ein Wespennest vom Gartenhaus zu entfernen.

Die von ihm gewählte Kombination aus Deo-Spray und Feuerzeug zeigte nicht die gewünschte Wirkung, stattdessen kam es zu einem kleinen Brand, den der 29-jährige Rosenheimer selber löschen konnte, verletzt wurde bei der Aktion niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Der Mieter muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Kurz nach 19:30 Uhr verursachte ein zweijähriges Kleinkind in einer Wohnung in der Finsterwalder Straße ebenfalls einen Brand, in das Kind in einem unbeobachteten Moment die Herdplatte einschaltete, auf dem das Essen stand.

Es kam zu einem Feuer, bei dem der Topf und die Küchenzeile in Mitleidenschaft gezogen wurden, die Mutter und ihr Kind konnten die Wohnung glücklicherweise unversehrt verlassen, ein Nachbar löschte den Brand. Der entstandene Schaden beträgt ca. 5.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser