Polizeikontrolle in Rosenheim

Zweimal knapp am Führerscheinentzug vorbei geschrammt

Rosenheim - Gleich zwei Männer, die zu tief ins Glas geschaut hatten, erwischte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch. Sie erwartet nun eine hohe Strafe.

Für jeweils einen Monat müssen zwei Autofahrer ihren Führerschein demnächst abgeben und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro bezahlen. Zunächst wurde kurz nach 23 Uhr ein 35-jähriger Rumäne aus Rosenheim auf der Kufsteiner Straße mit seinem Peugeot angehalten. Ein Alco-Test reagierte positiv.

Gegen 3.30 Uhr wurde dann ein 30-Jähriger aus Kufstein mit seinem Opel Corsa auf der Äußeren Münchener Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm reagierte der Alco-Test ebenfalls positiv.

Wenn die beiden Männer noch ein wenig tiefer ins Glas geschaut hätten, wäre der Führerschein wohl deutlich länger weg und auch die mögliche Strafe erheblicher. Darum ergeht zum wiederholten Mal der freundliche, aber eindringliche Hinweis der Polizei, sich nicht alkoholisiert ans Steuer eines Fahrzeuges zu setzen - zur eigenen Sicherheit und auch zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser