Dieb wird Kontrolle zum Verhängnis

Bad Aibling/Reit im Winkl - Dies hatte sich ein 50-jähriger Dieb sicher anders vorgestellt: Er wurde kurz nach seinem Beutezug auf der Autobahn kontrolliert und festgenommen.

Überwiegend auf Elektrowerkzeuge hatte es ein Einbrecher in der Nacht zum Sonntag, 1. Juli, abgesehen. Bohrhämmer, Sägen aber auch Computer nahm der 50-Jährige an sich. Weit kam er indes nicht – eine Kontrolle auf der A8, Höhe Bad Aibling, durch die Rosenheimer Schleierfahnder, bildete den vorläufigen Schlusspunkt der Reise.

Die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim kontrollierten den 50-jährigen Polen gegen 6.30 Uhr auf der A8 bei Bad Aibling. Bei einer Nachschau im Laderaum des Pkw fielen den Fahndern neben Nahrungsmitteln und Spirituosen auch einige Profi-Baustellengeräte auf, sowie ein Laptop, ein weiterer Computer und noch andere Gegenstände.

Für nicht glaubwürdig hielten die Beamten die Antworten des 50-Jährigen auf ihre Fragen nach der Herkunft dieser Gegenstände und fingen an, diese genauer zu untersuchen. Letztlich fanden sich Hinweise, nach denen die Werkzeuge von einer Hotel-Baustelle in Reit im Winkl stammen dürften. Die Beamten nahmen Kontakt mit dem ahnungslosen Verantwortlichen des Hotels auf, beschrieben die vorgefundenen Gegenstände und glichen diese ab. Schnell konnten die Gerätschaften der Hotelbaustelle zugeordnet werden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hat der 50-Jährige in der Nacht zum Sonntag verschiedene Räumlichkeiten in dem Hotelbereich gewaltsam aufgebrochen und dabei erheblichen Sachschaden verursacht. Aus mehreren Räumen entwendete er die Baustellenwerkzeuge und andere Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Ruhpolding hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser