+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Besoffen einem Reh "ausgewichen"

Rosenheim/Bad Endorf - Der eine war so besoffen, dass er ins eigene Auto "kotzte". Der andere Fahrer wollte nur einem Reh "ausweichen" - in beiden Fällen griff die Polizei ein:

Mann aus Katar "kotzt" in eigenes Auto

In den frühen Morgenstunden des 05.03.2013 gegen 4 Uhr teilte zunächst der Besitzer eines Mercedes Benz über Notruf mit, dass in der Innstraße in Rosenheim gerade jemand gegen sein Fahrzeug gefahren und geflüchtet sei. Eine hinzugerufene Streifenbesatzung konnte das unfallflüchtige Fahrzeug kurz vor der Gemeinde Vogtareuth noch einholen und einer Kontrolle unterziehen. Der Grund für die Unfallflucht war schnell gefunden. Er lag in der massiven Alkoholisierung des 19-jährigen Fahrers aus Katar.

Der 19-Jährige konnte sich aus eigenen Stücken kaum auf den Beinen halten und hatte sich zudem aufgrund seiner Alkoholisierung im Fahrzeug erbrochen. Der junge Mann wurde durch die Beamten auf die Polizeiinspektion Rosenheim genommen, wo er nach der Durchführung einer Blutentnahme ausgenüchtert wurde. Ob der Mann aus Katar überhaupt im Besitz einer für Deutschland gültigen Fahrerlaubnis ist, muss noch geklärt werden.

Reh mit 1,1 Promille "ausgewichen"

Den zweiten "alkoholischen" Einsatz hatten die Beamten dann am Mittwochabend, 6. März. Gegen 20 Uhr war ein 26-Jähriger aus dem Gemeindebereich Rimsting mit dem Pkw auf der Staatsstraße von Prutting nach Bad Endorf unterwegs. Zwischen Innthal und Bergham musste dieser laut eigener Aussage einem die Straße überquerendem Reh ausweichen, wobei er in die rechte Leitplanke prallte. Dabei drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse und kam auf der Straße entgegen der Fahrtrichtung zum stehen.

Eine hinzugerufene Streifenbesatzung konnte vor Ort beim Fahrer starken Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb an der Unfallstelle ein Alkotest durchgeführt wurde. Dieser Test bestätigte die Vermutung der Beamten, da der Fahrer ein Ergebnis über 1,1 Promille erreichte. Der 26-Jährige musste daraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen. Der Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt.

An der Leitplanke entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Ein zufällig vorbeifahrendes Fahrzeug der Feuerwehr Leonhardspfunzen übernahm die Verkehrsregelung und Reinigung der Straße.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser