Innenstadt: Eskaliert die Gewalt?

Rosenheim - In der Nacht auf Sonntag hat es wieder mehrfach Ärger in der Rosenheimer Innenstadt gegeben. Ein 35-Jähriger schlug einen 18-Jährige zu Boden und trat ihn.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (22.08.2010) kam es in der Rosenheimer Innenstadt zu mehreren Körperverletzungen. An einem Schnellrestaurant pöbelte ein ca. 35-jähriger Unbekannter, bekleidet mit einem Rock, einem 18-jährigen aus Bad Aibling an und schlug diesen schließlich zu Boden; am Boden liegend trat er ihn mit Füßen. Der Mann konnte noch vor Eintreffen der Polizei flüchten. Der 18-Jährige wurde vor Ort durch einen Krankenwagen versorgt. Der Unbekannte mit dem Rock hatte offensichtlich seinen Junggesellenabschied gefeiert.

Am Busbahnhof verletzte ein 24-jähriger Türke mit knapp 1,5 Promille einem aus dem Landkreis stammenden 22-Jährigen mit einem Kopfstoß, während ein stark alkoholisierter 35-jähriger Rosenheimer mit einem „Punker“ in Streit geriet und nach einer Auseinandersetzung eine blutende Wunde unter dem Auge davon trug. Auch er musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

In der Arrestzelle durfte ein 22-jähriger Mann aus Kolbermoor übernachten, da er einem polizeilichen Platzverweis nicht nachgekommen war. Grundlos beleidigte ein 30 Jahre alter Mann gegen 4 Uhr mit über zwei Promille in der Ruedorfferstraße mehrere Polizeibeamte und warf mit seinen Krücken um sich, auch er wurde festgenommen.

Glück im Unglück hatte ein Rollerfahrer, der mit knapp einem Promille von einer Streifenbesatzung festgestellt wurde, als er gerade mit seinem Gefährt losfahren wollte. Ihm wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Pressemeldung PI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser