Rosenheimer Toter aus Mangfall geborgen

+

Rosenheim - Ein 39-jähriger Mann wurde heute Mittag von Rettungskräften tot aus der Mangfall geborgen. Zur Klärung der genauen Todesumstände hat die Rosenheimer Kripo Ermittlungen aufgenommen.

Besucher der zur Zeit in Rosenheim stattfindenden Landesgartenschau hatten gegen 12.50 Uhr in der Mangfall, auf Höhe des sogenannten „Geranienstegs“, nur einige hundert Meter vor dem Zusammenfluss von Mangfall und Inn, eine leblose Person im Wasser gesichtet und die Polizei alarmiert.

Mit Unterstützung von Wasserwacht und Feuerwehr konnte der Tote wenig später geborgen werden. Nach ersten Feststellungen handelt es sich um einen 39-jährigen aus der Region. Wie der Mann zu Tode kam, ist derzeit noch unklar. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung Anfang nächster Woche soll hierüber Aufschluss geben.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser