Raubüberfall in der Innstraße

Rosenheim - Am Freitagmorgen ist in der Innstraße ein 75-Jähriger überfallen und ausgeraubt worden. Der Räuber erbeutete mehrere Tausend Euro:

Gegen 4.15 Uhr meldete ein 75-jähriger Rosenheimer einen Raub. Der Geschädigte wartete in der Innstraße auf ein Taxi. Unvermittelt wurde er von einem unbekannten Täter von hinten gepackt und gewürgt. Hierbei gelang es dem Täter, in die Hemdtasche des Opfers zu greifen und Bargeld an sich zu nehmen. Die Tatbeute beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Bei der Tat stürzte der Geschädigte zu Boden und verletzte sich leicht. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich beim flüchtigen Täter um einen tunesischen Staatsangehörigen, der sich zumindest seit mehreren Tagen im Bereich der Innstraße und Schönfeldstraße aufhält und in einer dortigen Gaststätte Unterkunft hatte.

Der zur Tatzeit mit einem gelben T-Shirt und einer dunklen Jacke bekleidete Täter ist ca. 30 – 35 Jahre alt, 170-180 cm groß, dünn und spricht gebrochen deutsch. Die schwarzen Haare waren gegelt und zu einem „Irokesen“ aufgestellt.

Die Sachbearbeitung wurde von der Kriminalpolizei Rosenheim übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, zur Identität des Täters oder zum Aufenthalt des Täters machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Rosenheim, Tel. 08031 / 200 – 0, zu melden.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser