Geistlicher betätigt Notruf probeweise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Leben ganz anderer Art erweckte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Geistlicher, als er probeweise gegen zwei Uhr morgens den Hausnotruf betätigte.

Leben ganz anderer Art erweckte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Geistlicher, als er probeweise gegen zwei Uhr morgens seinen „Funkfinger“ betätigte. Dieser digitale Hausnotruf alarmierte automatische die Integrierte Leitstelle in Traunstein.

Weil eine Gefahrenlage nicht ausgeschlossen und auf andere Weise bereinigt werden konnte, rückten Rettungsdienst und Polizei mit je einer Besatzung an. Zur Erleichterung aller konnte Hochwürden wohlbehalten in seinen vier Wänden angetroffen und ihm das regelrechte Funktionieren des Alarmgebers zur allseitigen Zufriedenheit bestätigt werden.

Auf eine Kostenerstattung für den Fehlalarm wurde unter Bezug auf Psalm 121 verzichtet, den auch für Rettungsdienst und Polizei galt in diesem Fall, dass „unsere Hilfe im Namen des Herren“ ist!

Pressemeldung PI Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser