Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Ast verursacht 2.500 Euro Schaden

Samerberg - Zwei leicht Verletzte und 2.500 Euro Schaden und das nur wegen einem Ast der auf der Fahrbahn lag. Diese zwei Fahrer hatten alles andere als Glück bei ihrem Krad-Trip:

Am Dienstag, den 20. Mai gegen 11.25 Uhr, befuhr eine 16jährige Verkehrsteilnehmerin aus Rosenheim mit ihrem Leichtkraftrad Yamaha die Kreisstraße von Grainbach kommend in Richtung Achenmühle. In einer Linkskurve kurz vor Wiedholz lag in ihrer Fahrspur ein Ast von einem dortigem Baum, der bereits durch andere Verkehrsteilnehmer platt gefahren war.

Die Kradfahrerin wich zwar dem Holzteil aus, verlor dabei aber die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte. Aufgrund der durch den Unfall herumfliegenden Teile konnte ein 17-jähriger Rosenheimer, der mit seinem Leichtkraftrad Honda hinter dem Mädchen fuhr, nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stürzte ebenfalls.

Die beiden Verkehrsteilnehmer wurden durch ihre Unfälle leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Krädern beträgt insgesamt 2.500 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare