Fahrradunfall am Samerberg:

Sturz im Bikepark: So geht es dem 16-Jährigen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Samerberg - Ein Jugendlicher befuhr am vergangenen Samstag den Bikepark Hochries. Bei einem Sprung stürzte er und wurde schwerst verletzt. Wie es dem 16-Jährigen nun geht:

UPDATE, 28. August, 8.30 Uhr:

Nach wilden Spekulationen, dass der junge Mann bei dem Unfall möglicherweise ums Leben gekommen sei, hat rosenheim24.de bei der Polizei nachgefragt und kann nun Entwarnung geben. Wie Polizeisprecher Andreas Guske auf Anfrage bestätigte, befände sich der junge Mann zwar nach wie vor im Krankenhaus, sei aber inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Die Erstmeldung:

Am Samstag, den 22. August gegen 13.15 Uhr, fuhr ein 16-jähriger Jugendlicher aus Neumarkt in der Oberpfalz mit seinem vollgefederten Mountainbike im oberen Bereich der Strecke des Bikeparks an der Hochries.

Als er mit seinem Rad von der Kante eines Holzsteges rund zwei Meter nach unten sprang, kam er als erstes mit dem Hinterreifen auf dem steilen Landehügel auf. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Sturz, wobei er mit dem Gesicht auf dem teilweise mit Steinen und Wurzeln durchsetztem Waldboden aufkam.

Der Jugendliche, der einen Schutzhelm mit Kinnschutz trug, rollte noch etwas talabwärts, bis er bewusstlos liegen blieb. Von einem weiteren Fahrer wurde die Rettungsleitstelle informiert. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber nach München ins Klinikum Rechts der Isar geflogen.

Durch den Unfall erlitt er vermutlich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie Verletzungen im Halswirbelbereich.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser