Unfall bei Sankt Wolfgang

Abbiegemanöver übersehen: Autofahrer (34) verursacht hohen Schaden auf B15

Sankt Wolfgang - Am späten Samstagvormittag, 6. März, gegen 11.30 Uhr, ereignete sich im Gemeindegebiet von Sankt Wolfgang auf der B15 ein Verkehrsunfall.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Drei Autos fuhren hintereinander in südliche Fahrtrichtung. Der 31-jährige Fahrzeuglenker, welcher an erster Stelle der Kolonne war, wollte nach links abbiegen. Dies bemerkte der 34-jährige Fahrer, welcher sich an letzter Stelle mit seinem Pkw befand, zu spät. Er fuhr dem zweiten Fahrzeug auf. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Fahrer des zweites Fahrzeuges reagierte prompt. Er konnte dem ersten, bereits stehenden Fahrzeug ausweichen, so dass ein Zusammenstoß mit diesem vermieden wurde. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Polizei Dorfen

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare